TCVM und Laser...

 Auf dem Gebiet der Tierphysiotherapie wird stetig Neues erforscht und neue Therapiemöglichkeiten werden entwickelt. Ich habe Freude daran, mich weiterzubilden und  bin ebenso aufgeschlossenen gegenüber den alten traditionellen Heilmethoden wie zum Beispiel der TCM  und der Mykotherapie  wie auch den neuesten  Forschungen zu  Faszientherapie und Laserfrequenzbehandlung. Aus diesem Grund besuche ich regelmäßig Fort-bildungen, um Ihrem Vierbeiner die besten Behandlungsmöglichkeiten anbieten zu können. Darüber hinaus stehe ich in ständigem Kontakt mit KollegInnen und TierärztInnen und kann mir bei Bedarf immer eine Zweitmeinung bzw. ergänzende Therapievorschläge zu einem Krankheitsbild einholen.  Es ist mir wichtig, Ihnen und Ihrem  Tier eine ganzheitliche, nachhaltig wirksame und verantwortungsvolle  Therapie anzubieten.

Ausbildungen

Zertifizierte Hundephysiotherapeutin (2jährige Ausbildung)

Ausbildung Kleintierakupunktur beim Bildungswerk für therapeutische Berufe BTB (2jährige Ausbildung)

Ils Fernlehrgang Tierpsychologie (12 Monate)

Osteopunktur nach Tina Doxtader (Beginn 2022: 12 Monate)

Fortbildungen

- Dorntherapie und Breussmassage  (Susanne Schmitt)

- Akupunktur für den Bewegungsapparat (Susanne Huber)

- Anatomie in vivo (FBZ Christiane Gräff)

- Palpieren und Befunden in der Hundephysiotherapie (FBZ Christiane Gräff) 

- Klassische Massagetechniken (FBZ Monique Niedersetz)

- Gangbildanalyse (FBZ Christiane Gräff)

- Pathologien des Bewegungsapparates  (Dr. Peter Rosin)

- Das Reha-Rezept (Dr. Sabine Mai)

- Tierseuchenseminar mit Zertifikat (Dr. Heiko Schirmann)

- Laserpunktur für Wirbelsäule, Hüfte, Knie, Schulter... (Dr. Peter Rosin)

- BGM: Faszientherapie nach Szperling (Corina Szperling)

- Mykotherapeutin (www.mycovital.de)

- Pathologie der Faszien und Faszienpunktur nach Rosin (Dr. Peter Rosin)

- Das Canine Kniegelenk (FBZ Christiane Gräff und Erika Slaby)

- Bewusste Bodenarbeit (Gymnastrickts Workshop mit Carmen Heritier)


... und weil das so viel Spaß macht, geht es immer weiter.

Philosophie

Nur ein entspannter Hund kann erfolgreich physiotherapeutisch behandelt werden. Mit einem verängstigen, verkrampften Tier  verhält es sich ähnlich wie mit einem Kleinkind, das mit zusammengepressten Lippen auf dem Zahnarztstuhl sitzt: eine Behandlung ist schlichtweg nicht möglich. Darum bekommt jeder Hund die Zeit, die er braucht um sich zu aklimatisieren und  wohl zu fühlen: eine Erstbehandlung dauert zwischen 60 und 80 Minuten und auch bei den Folgebehandlungen (ist genügend Zeit, damit sich Ihr Liebling in Ruhe entspannen kann. 

Hundephysio-Reiss

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Kontakt

Telefon mobil und 
WhatsApp 

0160-99567547

E-mail:
hundephysio.reiss@gmail.com

Adresse

Hundephysio-Reiss
Ursula Reiss
Schloßstraße 1
91792 Ellingen

Kontakt per WhatsApp

Nachricht schreiben
Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.